Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

OK
 

Vaginal-Ultraschall

Bei der Vaginalsonographie werden die Ultraschallaufnahmen nicht durch die Bauchdecke, sondern durch die Scheide durchgeführt. Die Vaginalsonographie im Rahmen der Krebsfrüherkennung kann die vorzeitige Erkennung von Krebserkrankungen der Gebärmutter, der Eileiter und der Eierstöcke begünstigen und so im Einzelfall die Überlebensrate verbessern*. Sie dient vor allem auch der Erkennung von gutartigen Veränderungen oder bewährt sich bei stark übergewichtigen Frauen. Die Vaginalsonographie ist eine ungefährliche und problemlose Früherkennungsuntersuchung, die regelmäßig durchgeführt werden sollte und zum Standard moderner frauenheilkundlicher Untersuchung gehört.


Während der Sterilitätsdiagnostik und -therapie stellt die Vaginalsonographie eine unverzichtbare Untersuchungsmethode zur Beurteilung der inneren Geschlechtsorgane da. Insbesondere die Eierstöcke sind mittels der Vaginalsonographie sicher zu beurteilen, sodass die Eizellreifung sicher zu überwachen ist.

In derSchwangerschaft dient die Vaginalsonographie zur Vorsorge von Mutter und Kind.

Sie bietet die Möglichkeit eine Schwangerschaft bereits im Frühstadium sicher festzustellen. Herzaktionen können in der siebten Woche sicher nachgewiesen werden.

 

 

*Obstet Gynecol. 2011 Dec;118(6):1212-21